Praxis

„Oneness“  ist ein Weg der lehrt, dass eine grundlegende Veränderung unserer Wahrnehmung Bedingung für die Beendigung des menschlichen Leidens ist.  

 

Oneness nutzt und konzentriert die Kraft der universellen Intelligenz, die jetzt stetig kraftvoller wird und die natürliche, neurobiologische Transformation unseres Gehirns unterstützt.  Diese physische Wandlung geht einher mit der dauerhaften Transformation unserer Wahrnehmungsfähigkeit.

 

Das Leben kann mehr und mehr unmittelbar über unsere Sinne und ohne Einmischung des Verstandes direkt wahrgenommen und erfahren werden. Wir erwachen aus dem Traum der Identifikation mit dem Verstand in eine erfüllende Wirklichkeit.

 

Die von Oneness angebotenen Lehren und Kurse sind überkonfessionell; sie vereinen universelles spirituelles Wissen, Elemente der hinduistischen Erlösungs-Lehre und den jeweiligen kulturellen und religiösen Hintergrund der Suchenden.

 

Alle Kurse lehren eine fundierte Selbsterforschung und die Hingabe an das Göttliche.

 

In der Praxis werden 2 Entwicklungsprozesse unterschiedenen, die parallel und in einander verlaufen; Die Bewusstwerdung unserer Wahrnehmungen und die eigentliche Transformation unserer Wahrnehmungs-Fähigkeit.

 

Die Phase der Bewusstwerdung dient der persönlichen Heilwerdung und wird von folgender Praxis unterstützt:

  • Selbsterforschung, um innere Integrität zu erlangen
  • Inneres Gewahrsein von emotionalen Ladungen/Traumas und Techniken, diese zu löschen    
  • Heilung von Beziehungen (Eltern, Kinder, Partner, Gott, zu sich selbst)
  • Ritualisierte Prozesse um körperliche, materielle, psychologische Hindernisse zu beseitigen                                                                                                        
  • Lehren, um die Konzepte des Verstandes zu erweitern; Kontemplation der "Täglichen Oneness Botschaft"

Die Phase der Transformation des Bewusstsein durch Hingabe dient dem Erwachen.  Sie wird von folgender Praxis unterstützt:                                                                                                       

  • Live-Webcast mit Sri AmmaBhagavan, Kontemplation der "Webcastlehre"                                                      
  • Oneness-Meditation                                                                                  
  • Oneness-Deeksha                                                                                                  
  • Das Singen des „Moola-Mantras“                                                                                     
  • verschiedene Meditationen (z.B. Chakra Dhyana)                                                                              
  • Pflege der Beziehung zum persönlichen Göttlichen (Antaryamin)                                 
  • Begegnung mit Erwachten

In der Schweiz, wie in vielen anderen Ländern, werden Veranstaltungen und Kurse für alle mit den entsprechenden Angeboten durchgeführt.  

                     

Die Oneness-Deeksha (das Oneness-Blessing) ist ein zentraler Bestandteil aller Kurse und Prozesse. Es ist eine Energie-Übertragung, die der christlichen Segnung entspricht und göttliche Gnade vermittelt.     

Das Oneness-Blessing wird von Blessing-GeberInnen gegeben.

 

Der 2-tägige Oneness-Awakening-Kurs führt in einzelne Praktiken ein und befähigt die Teilnehmenden nach einer Initiation, selber Blessings zu geben.

 

An der Oneness-Universität können sich Blessing-GeberInnen zu Onenes-TrainerInnen ausbilden lassen und Vertiefungs-Kurse besucht.

 

 

Bild oben: Die 7 Chakras